Home    Nach Oben                               Kanal - Aller - Karte

Der Mittellandkanal ist das Zandergewässer unseres Vereins ....aber auch Aale, Barsche und Karpfen werden immer  gut gefangen.
Leider wird der Kanal zunhemend von Invasoren besiedelt, die einheimische Fischbestände schädigen. Hierzu gehört die Wollhandkrabbe, die einigen Anglern am Kanal schon unbewusst begegnet sein dürfte. Ihr Markenzeichen ist das widerstandslose Abknipsen von Vorfächern.
Ein weitere unerwünschte Tierart ist die Grundel. Hierbei ist die Schwarzmundgrundel die häufigst anzutreffende Grundelart, die auf dem Kanalabschnitt des AGV noch nicht angetroffen wurde (wohl nur noch eine Frage der Zeit...).
Solltet ihr eine Grundel im Kanal fangen, dann meldet uns die bitte! 
 Ab (Km 247,8) bis an die Landesgrenze von Sachsen-Anhalt (Km 258,7) darf dieses Gewässer durch uns befischt werden (s.o. (Karte)).
 

Impressionen vom Mittellandkanal bei Vorsfelde (Blickrichtung Wendschott)  


 

  Das Bild links zeigt einen Abschnitt des Mittellandkanals im Bereich des Allerdükers.
In diesem Bereich weist der Kanal auf beiden Seiten des Ufers Steinpackungen.
Die Packen ziehen sich beidseitig etwa 8-10m in Richtung Kanalmitte und und gehen
in sandigen Boden über.

 

   

 

     

Unten ist der Mittellandkanal in Rühen zu sehen. Direkt vor den Füßen sind hier die Spundwände  des Rühener Hafens erkennbar. Spundwände bilden die zweite Art von "Uferstruktur", die die Mittellandkanalstrecke des AGV-Vorsfelde/Wolfsburg zu bieten hat.

 

 

 
Angelregeln : Befischt werden darf der Mittellandkanal ganzjährig unter Berücksichtung der Schonzeiten für Raubfische. Das Angeln im ehemaligen Wendebecken Rühen und an Hafenanlage ist nicht gestattet.

Zugelassene Fanggeräte : 3 Ruten mit je einem Haken pro Angler.  Schonzeiten für Raubfische bitte beachten (siehe Fischereierlaubnisschein und Gewässerordnung.) .