Home    Nach oben


Mit Gewässerunterhaltung bezeichnet man Maßnahmen zur Sichersellung eines ordnungsgemäßen Wasserabflusses. Weiterhin dient die Gewässerunterhaltung
der Förderung und Erhaltung der ökologischen Funktionsfähigkeit des Gewässers insbesondere als Lebensraum von wild lebenden Tieren und Pflanzen.
Im Fall der Allerstrecke des AGV ist das primäre Ziel der Gewässerrunterhaltung ein kontinuierliches Fließverhalten zu erzeugen, damit beim Auftreten eines Hochwassers
die Gefahr von Überschwemmungen minimiert wird.
Um dieses Ziel zu erreichen, sind regelmäßige Unterhaltungsmaßnahmen zwingend erforderlich...
Wie im Bild zu sehen werden die Mäharbeiten mit einem speziellen Mähkorb durchgeführt. Nach dem Abtrennen der Wasserpflanzen durch das Schnittblatt
im Wurzelbereich der Pflanze, wird das Mähgut mit Hilfe des Mähkorbs an der Uferböschung abgelegt.
Der Abstand der Korbrippen soll dabei das Abfließen des Wassers während des Krauthubs, sowie das Entkommen von Fischen und anderen Wasserlebewesen ermöglichen,
die versehentlich auf die Schaufel geraten sind. Dennoch passiert es häufig, dass die Tiere der Schaufel nicht entkommen und zusammen mit Schlamm und Kraut
auf der Böschung landen...
Die so angelandeten Fische, Krebse und Muscheln haben kaum eine Überlebenschance, wenn sich nicht abgesammelt und zurückgesetzt werden.
Dank der Info über den geplanten Mähtermin durch den Aller - Ohre - Verband konnte der AGV reagieren und den Mäharbeiten beiwohnen, um die Tiere zu retten...
Die hierbei festgestellte Artenvielfalt ist enorm gewesen. Nahezu jede in der Aller heimische Fischart wurde an der Uferböschung zwischen Schlamm und Kraut nachgewiesen.
Die häufigst vertretenden Fische waren Barsch, Hecht und Rotauge...
Aber auch Kaulbarsche, Aale,Aalquappen, Schleien, Döbel, Alande und Gründlinge waren zahlreich zu finden..
 
Zu unserer Freude konnten auch Bitterlinge, Bachschmerlen und zahlreiche Muscheln (Fluss- und Erbsenmuscheln) bei der Aktion gerettet werden.
Beide Fischarten unterliegen im AGV einem besonderen Schutzstatus und sind aufgrund von Besatzmaßnahmen bei uns wieder häufiger anzutreffen...
Und auch solche Schnappschüsse konnten gemacht werden. Auch diese Bisamratte wurde von der Mähschaufel erfasst und mit Kraut und Schlamm am Ufer abgelegt.
Nach einem kurzen Schreck verschwand der Nager wieder im Wasser...
In der unten gezeigten Auflistung sind alle Wasserbewohner erfasst, die gerettet werden konnten:


An dieser Stelle möchte ich mich nochmal bei allen beteiligten Mitgliedern für den beispielhaften Einsatz bei der Rettung der Tiere bedanken. Genau solche Einsätze zeigen, das der AGV etwas Besonderes ist!