Anlässlich einer Vorstellung der Umweltaktivitäten des AOLG Mitgliedvereines ASV Hillerse ist dem niedersächsischen Umweltminister Olaf Lies der Status der linearen Durchgängigkeit für die AOLG Projektgewässer anhand einer Wanderfischampel  je Hindernis gezeigt worden. Die Ampel wurde erstellt durch die Mitglieder des Vereins "Wanderfische ohne Grenzen - NASF Deutschland" und von Stefan Ludwig vorgestellt. Bei den Veränderungen von 2002 zum 2018 sagte der Umweltminister zu Bremen-Hemelingen spontan : "Das hat sich ja verschlechtert !" und brachte so zum Ausdruck das der Status auch ohne vorherige Einweisung leicht zu erfassen ist.

Im Gegensatz dazu ist die Schunter bis auf eine Ausnahme bis zu unserem Lachsbesatzort komplett passierbar !  Der Fischpass in Thune soll in diesem Jahr noch in Betrieb genommen werden.

Im Anschluss an die Vorstellung ergab sich noch die Möglichkeit eines Austausches bei dem über den vorgestellten Vorschlag zur Erreichbarkeit des AOLG-Projektgewässers Örtze diskutiert wurde.

 

Frank konnte zwei schöne Zander und einen Aal aus dem MLK landen.

20180527 frank 001 20180527 1820207328

 

20180527 frank 002 20180527 1252024455

 

20180527 frank 003 20180527 1952546521

 

 

Die Zander brachten 53 cm und 51 cm auf das Maßband der Aal ca. 65 cm

 

Petri Heil Frank.

Gestern wurden diese wunderbaren Farmaale in der
Schunter, Mittellandkanal, Aller und Entlaster ausgesetzt

20180529 farmaal 01 20180530 1630319761

20180529 farmaal 02 20180530 1689706308

 

20180529 farmaal 03 20180530 1016147269

 

Die Fische war trotz der hohen Temperaturen sehr Fidel.

Danke für die tolle Arbeit!

Zum Saisonstart hatte Janik Fricke viel Petri.
Er fing diesen schönen Hecht von 74 cm und 3.4 kg.

20180524 janik hecht 01 20180527 1644407003

 

 

Beim ausnehmen kam dann die Überraschung. Der Magen war prall gefüllt mit Goldfischen.

20180524 janik hecht 02 20180527 2004235922

 

Vorher diese stammen kann nur erahnt werden.
Hatte da jemand zu viele in seinem Gartenteich und hat sie ausgesetzt?